Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Hilfreiche links’ Category

Advertisements

Read Full Post »

Kritik an der Zunft der „klassischen“ Unternehmensberater (McKinsey, Roland Berger, BCG et al.) wurde ja schon öfter geübt (z.B. hier). Jetzt findet sich auf Zeit online zum einen ein Interview mit dem Deutschlandchef von BCG, Christian Veith („Gesucht: Bunte Hunde“) darüber, „welche Fähigkeiten Bewerber mitbringen sollten und warum Top-Beratungen gerne Rentierforscher einstellen“, zum anderen gibt es ein Ausstiegsbericht eines ehemaligen Beraters („Die Kehrseite der Goldmedaille“: „Hohes Einkommen, schneller Aufstieg – der Beraterberuf gilt als Traumjob. Ein Ehemaliger erzählt, warum er trotzdem aus einer großen Consultingfirma ausgestiegen ist.) Beides sehr zur eigenen Meinungsbildung empfohlen.

Read Full Post »

Auf der Webseite des Instituts für Systemische Beratung Wiesloch von Bernd Schmid gibt es im Bereich Download eine Sammlung von Schriften, Podcasts und Audiobeiträgen aus dem Feld der systemischen Beratung des Instituts – eine sehr freigiebige Sammlung des im und durch das Institut generierten Wissens. Insbesondere die im Audiobereich abgelegten Live-Demos aus Beratungsgesprächen von Bernd Schmid finde ich sehr hörenswert; nicht alleine deshalb, weil es sich um Bernd Schmid handelt, sondern vor allem auch deshalb, weil es meines Wissens nach wenige Live-Beratungen gibt, die auf diese einfache Weise im Netz zugänglich sind. Noch dazu sind sie gut sortiert – unbedingt nutzen!

Read Full Post »

Die Beschleunigung und gleichzeitige Verschränkung des privaten und öffentlichen, beruflichen Lebens kennzeichnet die Lebenssituation vieler, vor allem in den kreativen oder sog „wichtigen“ Branchen tätigen Menschen. War in längst vergangenen IPhone- und Blackberrylosen Jahren die Selbstbestimmung über die eigene Zeit das Privileg der arbeitenden Elite, so ist dieses Privileg einer „Auch-ich-bin-wichtig-deshalb-bin-ich-rund-um-die-Uhr-erreichbar“-Mentatlität gewichen.

Adam Sobocynski zitiert in seinem auf Zeit.de erschienen Beitrag zum Thema einen Kollegen, der im Rahmen seiner Recherche zum Verlust des Feierabend feststellte: „Die Bäckereifachangestellte werde gewiss nicht abends noch vom Bäcker angerufen wegen diesem oder jenem. Es sei denn, sie habe ein Verhältnis mit dem Bäcker. Die Putzfrau werde auch nicht vom Putzkolonnenchef angerufen. Der Feierabend sei heute – wie Übergewicht, Rauchen und schlechte Haut – ein Unterschichtenphänomen“.

Längst ist es Usus geworden, noch spät abends emails an Kollegen und Vorgesetzte zu versenden; je später die Uhrzeit im email-Header, umso stärker das Signal: „Seht her, ich bin mein Geld wert“! Ebensolche mails am späten Freitag abend von Vorgesetzen an Mitarbeiter mit der Bitte, doch bis Montag morgen noch dieses und jenes zu erledigen, verursachen längst keinen Aufschrei der Entrüstung mehr. Viel zu sehr hat man sich daran gewöhnt, auch am späten Abend nochmal an den PC oder MAC zu gehen und emails zu checken.

Inzwischen hat sich aber auch eine gegenläufige Strömung entwickelt; US-amerikanische Firmen testen gerade ein email-Verbot z.B. an Freitagen (siehe z.B. den folgenden Text bei MSN), um einerseits der beschriebenen Dynamik und Beschleuigung entgegenzuwirken, andererseits aber auch die Mitarbeiterinnen dazu zu bewegen, öfter analog miteinander zu kommunizieren.

Read Full Post »

ist ein Portal, das sich anzuschauen lohnt. Gegründet 2005 durch die New York Times Company versteht sich das Portal als „Nachbarschaftshilfe“, in der sogenannte „Guides“ als Experten zu den verschiedensten Themen Online-Kurse entwickeln frei nach dem Motto „Was ich schon immer mal als Experte loswerden wollte“. Die Guides werden dazu selektiv rekrutiert, versprochen wird Expertenschaft auf dem jeweiligen Fachgebiet.

Auch zu den Themen der Organisationsentwicklung und Human Resources finden sich viele Beiträge, die es sich lohnt, zumindest einmal querzulesen. Aber auch alle anderen Interessen werden bedient: Haushalts- und Kochfragen ebenso wie Gesundheits- und Wirtschaftsthemen….

Read Full Post »

Stephan List hat auf seinem hier schon mehrfach querverlinkten Blog eine Sammlung von Vidos mit Fritz B. Simon zusammengetragen, die bei YouTube zu finden sind. Diese passen ganz gut zu meinem letzten Eintrag, dem PodCast mit Leo Baumfeld. Ansehen!

Read Full Post »

logo.gifIn einem länger zurückliegenden Beitrag habe ich die neuen Möglichkeiten bei iTunesU vorgestellt. Unter anderem ist dort auch die Stanford University mit verschiedenen Wissenschafts- und Forschungsbereichen vertreten. Der „Stanford Center for Social Innovation“ beschäftigt sich u.a. mit Fragen nach der zukünftigen Ausrichtung von sozialen Organisationen und den Anforderungen, denen sie und ihr Prsonal/Führungskräfte genügen müssen, um in den jeweiligen Märkten bestehen zu können. Die website des SCS bietet ein breites Angebot an Infomaterial, PodCasts und links zum Thema. Interessant fand ich einen PodCast zum Thema „Nonprofits of the future“ (itunes – itunes U – Stanford – Business – Business Management/Audio), in dem  Paul Lamb seine Vision zukünftiger Non-Profit-Organisationen entwickelt.

Read Full Post »

Older Posts »